Neckarsulm, 21. Oktober 2021

Gerd Chrzanowski wird Chef der Schwarz Gruppe

Dieter Schwarz übergibt am 1. Dezember 2021 sein Mandat als Komplementär der Schwarz Gruppe an Gerd Chrzanowski. Damit tritt der seitherige Stellvertreter des Komplementärs und Vorstandsvorsitzende der Lidl Stiftung & Co. KG sein Amt planmäßig nach erfolgter Einarbeitung an.

Gerd Chrzanowski übergibt zum 1. Dezember 2021 den Vorsitz von Lidl an seinen Nachfolger Kenneth McGrath. Der internationale Handelsexperte und Manager mit langjähriger Erfahrung wurde in den vergangenen Wochen intensiv von Gerd Chrzanowski auf seine künftigen Aufgaben vorbereitet.

Durch die kürzliche Ernennung weiterer Vorstandsvorsitzender (VVS) wird das Führungsteam der Schwarz Gruppe zukunftsfähig ausgerichtet. Zu diesem Führungsteam gehören – neben Kenneth McGrath (VVS Lidl) – Carsten Theurer (VVS Schwarz Dienstleistung), Frank Schumann (VVS Kaufland), Thomas Kyriakis (VVS PreZero), Jörg Aldenkott (VVS Schwarz Produktion), Christian Müller (VVS Schwarz IT) und Rolf Schumann (VVS Schwarz Digital).

Gerd Chrzanowski (50) ist seit über 20 Jahren in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen für die Schwarz Gruppe tätig. Nachdem Chrzanowski im November 2000 zur Schwarz Gruppe stieß, baute er über verschiedene Stationen im Vertrieb maßgeblich den Organisationsbereich bei Lidl Deutschland auf und fungierte dort ab 2008 als Vorstand Zentrale Dienste.

Von Juni 2016 bis März 2019 hatte er die Position des Vorstandsvorsitzenden der Schwarz Zentrale Dienste KG inne. Im März 2019 wurde er Vorstandsvorsitzender der SB Dienstleistung KG und Stellvertreter des Komplementärs. Zu seinem Verantwortungsbereich gehörten unter anderem die Bereiche Beschaffung, Verwaltung, Wertstoffmanagement, IT, Mobilität und Digitalisierung.

Seit März 2020 wurde er als Nachfolger des Komplementärs eingearbeitet. Seit September 2020 führt Gerd Chrzanowski als Vorstandsvorsitzender Lidl, die größte Handelssparte der Schwarz Gruppe.

Die im Rahmen Ihrer Presseanfrage erhobenen Daten können in Abhängigkeit der konkreten Anfrage innerhalb der Unternehmensgruppe Schwarz weitergegeben werden. Insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, ist hiervon die Weitergabe an weitere Pressestellen innerhalb der Unternehmensgruppe umfasst. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse, Ihre Presseanfragen effektiv und fachkundig zu bearbeiten. Weitere Informationen, insbesondere zu Ihren Betroffenenrechten sowie den Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten finden Sie in den allgemeinen Datenschutzhinweisen auf dieser Website.

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.